Allgemein

Zugpreisschiessen

Da die Bickendorfer Schützengeschwister die Traditionspflege mit dem modernen Schießsport verbinden, findet für die Festzugteilnehmer im Anschluss an den Zug das Zupreisschießen statt. Mit modernen IROSA-Lichtschiessgewehren wird auf die elektronischen Meyton-Scheibenanlagen geschossen, ganz ohne Emissionen nur mit einem Infrarotstrahl. Die drei besten Mannschaften sowie der beste Würdenträger, der beste Jugendliche und der beste Erwachsene erhielten aus den Händen von dem 2.Stellv. Vorsitzenden Gerhard Kriegelstein und dem Brudermeister Michael Fey die Siegerpreise.